Börsenaufsicht ermittelt weiter gegen Hanergy

Teilen

Die Hongkonger Börsenaufsicht SFC hat in einer offiziellen Erklärung verlauten lassen, dass „die formalen Ermittlungen in der Angelegenheit Hanergy Thin Film Power (TFP) andauern und weiterlaufen“. Sie reagierte damit auf Berichte, in denen Hanergy-Chef Li Hejun bestritten hatte, dass es solche Ermittlungen gebe. „Das sind nur Spekulationen, sie entbehren jeglicher Grundlage“, sagte er der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua in einem Interview. Die Börsenaufsicht SFC wollte allerdings keine weiteren Angaben zu den Ermittlungen machen.

Nach Reuters-Angaben ermittelt die Behörde gegen Hanergy wegen möglicher Marktmanipulationen. So habe sich der Aktienkurs des chinesischen Photovoltaik-Herstellers zunächst seit September verfünffacht. Dieser außergewöhnliche Anstieg endete dann am 20. Mai als der Börsenkurs von Hanergy in weniger als einer Stunde um 47 Prozent fiel. Dies entsprach Reuters zufolge einem Marktwert von 18 Milliarden US-Dollar, der vernichtet wurde, bevor die Aktie aus dem Handel genommen wurde. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.