Google finanziert Photovoltaik-Kraftwerk von Sunedison

Teilen

Sunedison hat sich eine Finanzierung von Google für den Bau seines Photovoltaik-Kraftwerks „Regulus“ gesichert. Der Internetkonzern habe zugesichert, 145 Millionen US-Dollar bereitzustellen, teilte das US-Photovoltaik-Unternehmen mit. Nach der Fertigstellung sei es der größte Solarpark mit 82 Megawatt, den Sunedison in Nordamerika entwickelt und projektiert habe. Die Realisierung solle noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Für den dann erzeugten Solarstrom gebe es bereits einen Abnahmevertrag über 20 Jahre mit dem Versorger Southern California Edison. Sunedison errichte das Photovoltaik-Kraftwerk im Auftrag von Terraform.

Der Solarpark entsteht derzeit auf einem stillgelegten Gas- und Ölfeld in Kern County im US-Bundesstaat Kalifornieren. Mehr als 248.000 monokristalline Solarmodule von Sunedion sollen dem Unternehmen zufolge installiert werden. Der dort erzeugte Solarstrom werde ausreichen, um mehr als 10.000 Haushalte mit sauberem Strom zu versorgen.

Google hat mittlerweile nach eigenen Angaben mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar in die Finanzierung von Erneuerbaren-Energien-Anlagen investiert. Das Geld sei für Projekte auf drei Kontinenten und mit einer geplanten Gesamtleistung von mehr als 2,5 Gigawatt bestimmt. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.