Recom Solar will in Italien produzieren

Teilen

Am 1. September will Recom Solar die Produktion von Photovoltaik-Modulen in Italien aufnehmen und die Kapazität bis Dezember 2014 auf über 500 Megawatt ausbauen. Bislang lässt das Unternehmen in Asien produzieren. Wie Finlay Colville, Vizepräsident von NPD Solarbuzz, erläutert, wird Recoms Hybrid-OEM-Modul gerade angesichts schärfer werdender Handelsstreitigkeiten für den internationalen Markt interessant. „Die Flexibilität, sich aus unterschiedlichen Teilen der Welt zu versorgen, sollte man nicht unterschätzen“, so Colville, „insbesondere angesichts der Strafzölle der USA auf Solarzellen aus China und Taiwan.“

Colville zufolge nutzt Recom derzeit Modul-Fertigungskapazitäten in China, Taiwan, Korea und Malaysia, jetzt komme mit Italien ein europäischer Produktionsstandort hinzu. „Zusätzlich zu den Ankündigungen für Italien gibt es auch Pläne für Aktivitäten im Vereinigten Königreich“, so Colville. Für die Qualitätssicherung führe Recom Normen und Abläufe ein, die über die vor Ort üblichen Standards hinaus gingen. In Italien wolle Recom wahrscheinlich mit Zellen aus Korea Photovoltaik-Module für den US-Markt bauen. Außerdem stelle sich Recom gerade breiter auf und dehne dafür seinen Geschäftsbereich auf Wechselrichter aus. (Jonathan Gifford, übersetzt von Petra Hannen)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.