Zweitmarkt für Solaranlagen unbeeindruckt von rückwirkenden Kürzungen in Italien

Teilen

Anfang August hatte das italienische Parlament und der Senat eine Gesetzesänderung beschlossen, die auch einerückwirkende Kürzung der Einspeisevergütung für Solaranlagen umfasst und sich so auf die Rentabilität von Bestandsanlagen auswirkt. Auf den Handel mit Bestandsanlagen auf dem Zweitmarkt hat dies aber nach Einschätzung des Online-Marktplatzes für Solaranlagen Milk the Sun keine großen Auswirkungen. Im Gegenteil: Die Handelsplattform sieht nach der Gesetzesänderung ein gesteigertes Interesse an Solaranlagen.

Die Nachfrage nach laufenden Solaranlagen lasse erkennen, dass Anleger nach wie vor gute Investitionsmöglichkeiten in Italien sehen, so Milk the Sun. Auch ein lange geplantes Investment in Italien sei trotz der rückwirkenden Kürzungen der Einspeisevergütungen noch möglich gewesen. Der erfolgreiche Anlagenverkauf ist aus Sicht von Milk the Sun vor allem eine Frage des Vertriebs-Know-hows, passender Kontakte zu Investoren und der richtigen Präsentation. (Mirco Sieg)

Auf derAnlagenbörse, in Kooperation mit Milk the Sun auf der pv magazine Seite, finden Sie Angebote zum Kauf für Anlagen weltweit. Sie können dort auch selber Anlagen anbieten.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.