Jinko Solar baut 500-Megawatt-Park in China

Jinko Solar hat mit der chinesischen Stadt Lishui den Bau eines 500-Megawatt-Solarparks vereinbart. Die Bauzeit für den Solarpark, der im Industriegebiet der Stadt Lishui entstehen soll, wird sich laut Vereinbarung über fünf Jahre erstrecken. Mit dem Bau soll in der zweiten Jahreshälfte 2014 begonnen werden. Bis zum Ende des Jahres sollen dann bereits 50 Megawatt fertiggestellt sein. Nach Fertigstellung wird das Kraftwerk Jinko Solar zufolge 56 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr produzieren und jährlich 200.000 Tonnen Kohle, 7.200 Tonnen Stickoxide und 500.000 Tonnen Kohlenstoffdioxid einsparen.

Mit der Unterzeichnung dieser Vereinbarung baue Jinko Solar seine Projektpipeline weiter aus, verbessere die Umwelt und trage zur Entwicklung der lokalen Wirtschaft bei, sagt Xiande Li, Vorsitzender von Jinko Solar. Chinas nationale Energiebehörde ermutige die lokalen Regierungen, Projekte dieser Art proaktiv zu initiieren und mit führenden Erneuerbare-Energien-Unternehmen umzusetzen. „Wir möchten durch die Zusammenarbeit bei diesem wichtigen Projekt mit gutem Beispiel vorangehen." (Mirco Sieg)