Aleo Solar-Verkauf endgültig vollzogen

Teilen

Die wesentlichen Teile des operativen Geschäfts der Aleo Solar AG sind nun endgültig an die SCP Solar GmbH übergegangen. Der Verkauf sei am Freitag abgeschlossen worden, teilte das Unternehmen mit, das nun aufgelöst werden wird. Neben der Produktion in Prenzlau sei nun auch die Marke „Aleo“ an SCP Solar übergegangen. Die aleo solar AG i.L. habe an den neuen Besitzer die erste Rate des negativen Kaufpreises von 7,0 Millionen Euro gezahlt. Nun erhalte das Photovoltaik-Unternehmen im Gegenzug vom ehemaligen Mehrheitsaktionär Bosch einen Transaktionsausgleich in Höhe von 31,0 Mllionen Euro sowie einen Ausgleich für einen Mindestbestand an Vorräten von etwa 5,4 Millonen Euro.

SCP Solar, hinter dem ein asiatisches Konsortium aus drei Firmen steht, werde zunächst rund 180 Mitarbeiter weiter beschäftigen. Bei einer positiven Geschäftentwicklung könnten am Produktionsstandort Prenzlau noch weitere Mitarbeiter aus der Transfergesellschaft zur SCP Solar wechseln, hieß es weiter. Insgesamt habe Aleo Solar mit den Betriebsräten in Oldenburg und Prenzlau einen Interessenausgleich und Sozialplan vereinbart. „Die finanzielle Unterstützung durch die Bosch-Gruppe hat uns ermöglicht, die langwierige Investorensuche erfolgreich abzuschließen“, sagt York zu Putlitz, Liquidator der aleo solar AG. Dabei sei es um den Erhalt von möglichst vielen Arbeitsplätzen gegangen. Die Mehrheit der Beschäftigten von Aleo Solar hat allerdings ihren Job verloren. Über eine Transfergesellschaft sollen sie neue Arbeitsplätze finden.

Auf der außerordentlichen Hauptversammlung war beschlossen worden, dass nach dem Verkauf Aleo Solar in die AS Abwicklung und Solar-Service AG umfirmiert und der Satzungssitz nach Oldenburg verlegt wird. Der Eintrag im Handelregister werde voraussichtlich in den kommenden Wochen erfolgen. Die verbleibenden Gesellschaften der Aleo Solar-Gruppe sollen über die neue Gesellschaft abgewickelt werden. Zudem werde sie in der Anfangszeit Dienstleistungen für den neuen Betreiber bereitstellen. Die SCP Solar werde sich dann künftig als Aleo Solar GmbH präsentieren. Die AS Abwicklung und Solar-Service AG sei auch zuständig für alle in der Vergangenheit von Aleo Solar gegebenen Garantie- und Gewährleistungsversprechen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.