SMA Solar bringt integrierten Speicher auf den Markt

Die SMA Solar Technologie AG hat nun endgültig den Sunny Boy Smart Energy in den deutschen Markt eingeführt. „Der erste wandmontierbare Großserien-PV-Wechselrichter mit integrierter Lithium-Ionen-Batterie ist ab sofort lieferbar“, wie es bei dem Photovoltaik-Unternehmen hieß. Bereits vor knapp einem Jahr war das Gerät als Produktinnovation auf der Intersolar Europe in München ausgezeichnet worden. Es eigne sich als Speicherlösung für Photovoltaik-Anlagen bei Eigenheimen; sei aber auch in der Speicherlösung SMA Integrated Storage System einsetzbar. Die integrierte Batterie verfüge über eine Kapazität von etwa zwei Kilowattstunden. Damit ließe sich der Eigenverbrauch der Haushalte weiter steigern. „In Kombination mit dem Sunny Home Manager sind Autarkiequoten von 50 Prozent im Jahresschnitt keine Ausnahme – aktuell brauchen die meisten unserer Testanlagen nur für wenige Nachtstunden Netzstrom“, sagte SMA-Produktmanager Thomas Thierschmidt.

Der Sunny Boy Smart Energy ist in den Leistungsstufen 3,6 und 5 Kilowatt auf dem deutschen Markt erhältlich. Die Speicherlösung helfe aber nicht nur Privathaushalten ihren Eigenverbrauchsanteil zu optimieren, sondern der Energiewende insgesamt. „Das künftige Smart Grid für eine dezentrale und erneuerbare Stromversorgung ist zwingend auf elektrische Speicher angewiesen. Um im Netz zeitnah eine systemrelevante Speicherkapazität aufzubauen, benötigt man jedoch ein einfach zu installierendes und bezahlbares Serienprodukt“, so Thierschmidt weiter. Die integrierten Lithium-Ionen-Batterien sind SMA zufolge vom VDE zertifiziert. (Sandra Enkhardt)