Juwi: Photovoltaik und Windkraft für Keramikfabrik

Teilen

Der deutsche Entwickler Juwi hat in Großbritannien ein kombiniertes Photovoltaik- und Windkraft-Projekt verwirklicht. Bereits 2012 sei für die KL Technologies in Kings Lynn eine Photovoltaik-Anlage mit 1,33 Megawatt Leistung installiert worden. Nun sei das Konzept mit dem Bau einer 61 Meter hohen Windkraftanlage vervollständigt worden. Dieses habe eine Kapazität von 1,5 Megawatt. Der Strombedarf der Keramikfabrik könne nun voraussichtlich zu 80 Prozent durch den selbst erzeugten Solar- und Windstrom gedeckt werden, teilte Juwi mit. Die Umsetzung sei allerdings „ziemlich knifflig“ gewesen. „Wir mussten die komplexen Anlagen bauen ohne den ganzen Fabrikbetrieb zu stören, weil die Produktion natürlich ganz normal weiterlief”, sagte Jan Sisson, Geschäftsführer der britischen Tochter Juwi Renewables Energies Ltd.

KL Technologies hat Juwi zufolge bereits 2010 mit einem anderen Projektentwickler versucht, ein kombiniertes Erneuerbare-Energien-Konzept zu realisieren. Allerdings sei dies damals aus Wirtschaftlichkeitsgründen nicht umgesetzt worden. „Wir haben ein neues Anlagenkonzept erarbeitet, das geringere Kosten verursacht und auch mit der niedrigeren Einspeisevergütung wirtschaftlich betrieben werden kann”, so Sisson weiter. Das Management von KL Technologies betont die Vorteile der neu geschaffenen Kombination. „„Die Anlage bringt uns einen ganz klaren finanziellen Vorteil. Trotz der ansonsten ständig steigenden Energiepreise haben wir unsere Stromkosten nun auf einem Level eingefroren“, erklärte der Finanzdirektor des Industrieunternehmens, Mark Hamilton. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.