Hanwha Solar One durchbricht 4-Gigawatt-Marke

Teilen

Hanwha Solar One hat nach eigenen Angaben mittlerweile mehr als vier Gigawatt seiner Solarmodule in weltweit 35 Länder geliefert. Der Mischkonzern sei das erste Photovoltaik-Unternehmen aus Südkorea, dass diese Marke nun durchbrochen habe. Seit 2010 hat Hanwha durch gezielte Zukäufe sein Photovoltaik-Geschäft sukzessive ausgebaut. Damals übernahm Hanwha den chinesischen Hersteller Solarfun Power Holdings. Erst im vergangenen Jahr übernahm die Tochter Hanwha Chemicals dann den insolventen deutschen Photovoltaik-Hersteller Q-Cells SE. „Wir bauen ein langfristig erfolgreiches Solar-Unternehmen auf, das jeden Winkel der Erde mit erschwinglicher, sauberer und zuverlässiger Sonnenenergie ausstatten kann“, erklärte Ki-Joon Hong, Vorstandschef von Hanwha Solar One und Vize-Aufsichtsrat von Hanwha Chemicals.

Derzeit baue Hanwha Solar One seine Präsenz weltweit weiter aus. Dennoch bleibe Europa weiterhin eine Schlüsselregion. Mehr als 60 Prozent der ausgelieferten Solarmodule seien bislang auf den europäischen Photovoltaik-Märkten verbaut worden. Auch die Auftragspipeline in Europa bezeichnete Hanwha Solar One als solide. Derzeit hätten sich die Marktbedingungen wegen des laufenden Anti-Dumping- und Anti-Subventionsverfahrens gegen chinesische Hersteller in der EU die Marktbedingungen für die Industrie in Europa stark verändert, hieß es weiter. Hanwha Solar One reagiere darauf mit einer Erweiterung seiner Produktpalette und seines Dienstleistungsangebots. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.