EEG-Umlagenkonto erholt sich

Teilen

Laut aktuellen Angaben der vier großen Übertragungsnetzbetreiber 50 Hertz, Amprion, Tennet und Transnet BW ist der Schuldenstand auf dem EEG-Umlagenkonto in den letzten Monaten deutlich gesunken. Allein im Monat März 2013 verzeichnete das Konto ein positives Saldo von ungefähr 970 Millionen Euro und erreicht damit einen Rekordwert. Im Februar lag das Saldo bei rund 840 Millionen, im Januar bei etwa 420 Millionen Euro. Damit nähert sich der Gesamtkontostand mit großen Schritten den schwarzen Zahlen. Sollte sich die Entwicklung fortsetzen, könnte das Konto bereits im kommenden Monat wieder ausgeglichen sein.

Im Verlauf des vergangenen Jahres war das EEG-Umlagekonto ins Minus geraten. Zwar war die monatliche Bilanz des Kontos im ersten Quartal 2012 noch positiv. Ab Mai 2012 überstiegen die Ausgaben dann aber die Einnahmen, sodass der Kontostand im darauffolgenden Juni in die roten Zahlen rutschte. Den höchsten Schuldenstand erreichte das Konto im Oktober 2012 mit einem Soll von mehr als drei Milliarden Euro. (Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.