Solarworld fliegt aus TecDax

Teilen

Die Solarworld AG wird zum 18. März aus dem TecDax fliegen. Dies teilte die Deutsche Börse am Dienstag mit. Die Papiere des Bonner Photovoltaik-Herstellers hatten in den vergangenen Monaten massiv an Wert verloren. Das absolute Hoch erreichte die Solarworld-Aktie im Herbst 2007, als sie bei mehr als 47 Euro notierte. Mittlerweile sind die Papiere im Pennystock-Bereich angekommen. Aktuell liegt der Wert bei rund 1,20 Euro pro Aktie.
Ende Januar hatte der Photovoltaik-Konzern einen massiven Restrukturierungsbedarf und eine Umschuldung angekündigt. Der Konzern hat sich zudem von seinem langjährige Vorstand für das operative Geschäft, Boris Klebensberger, getrennt. Beide Seiten hätten sich einvernehmlich auf die Aufhebung seiner Vorstandsbestellung einigt, heißt es in einer Erklärung von Solarworld. Die Produktionsstandorte in den USA und Freiberg würden künftig durch Gordon Brinser und Mario Behrendt als Bereichsvorstände vertreten. Die Gesamtverantwortung für das operative Geschäft werde künftig durch den Vorstandschef Frank Asbeck mit übernommen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Festnahme, Handschellen
Christian Laibacher in Untersuchungshaft
18 Juli 2024 Der Chef der Solar Fabrik befindet sich in Haft, wie die Staatsanwaltschaft Würzburg pv magazine bestätigte. Gegen ihn wird wegen Zollvergehen ermitte...