Colexon mit deutlich weniger Umsatz

Die Colexon Energy AG hat nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 25,9 Millionen Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr erwirtschaftet. Dies ist ein deutlicher Einbruch gegenüber den Vorjahren. Grund sei das nahezu zum Erliegen gekommene Handels- und Projektgeschäft aufgrund der gravierend veränderten Rahmenbedingungen, teilte das Hamburger Photovoltaik-Unternehmen mit. Rund die Hälfte des Umsatzes 2012 sei im Bereich Solarkraftwerksbetrieb generiert worden. Etwas darunter habe das Segment Projekte und Service gelegen. Die frühzeitig begonnene Restrukturierung habe zu einem positiven Ebit-Ergebnis von 1,3 Millionen Euro geführt. Dabei sei das Ergebnis auch noch von einer Abschreibung von 2,8 Millionen Euro stark belastet gewesen. Das Periodenergebnis im Geschäftsjahr 2012 habe -4,4 Millionen Euro betragen.

Im Jahr 2011 hatte sich der Umsatz von Colexon bereits auf 94,8 Millionen Euro mehr als halbiert. Zugleich verzeichnete das Hamburger  Photovoltaik-Unternehmen einen Ebit-Verlust von zehn Millionen Euro.  Colexon ergriff daraufhin umfangreiche Restrukturierungsmaßnahmen. (Sandra Enkhardt)