Juwi kooperiert mit Shizen Energy in Japan

Die Juwi-Gruppe hat mit Shizen Energy ein Joint Venture gegründet. Die Juwi Shizen Energy mit Sitz in Tokio will bis zum Jahr 2017 Photovoltaik-Projekte mit einer Leistung von insgesamt einem Gigawatt in Japan installieren. Für das laufende Jahr seien Solarparks mit 120 Megawatt Gesamtleistung geplant. Das erste gemeinsame Projekt sei Mitte Dezember auf der Insel Kyushu bereits ans Netz gegangen. Sie habe eine Kapazität von einem Megawatt, teilte Juwi mit. Neben Freiflächenanlagen sei auch die Realisierung von Photovoltaik-Dachanlagen in Japan geplant.

Im August vergangenen Jahres hatte Juwi angekündigt, sich in Deutschland aus dem Geschäft mit Photovoltaik-Dachanlagen zurückziehen zu wollen. Solarparks wollte Juwi aber weiterhin auch in Deutschland projektieren. Bis zu 20 Prozent der 400 Mitarbeiter der Solarsparte waren von dieser Entscheidung des Unternehmens, sich wieder stärker auf sein Kerngeschäft zu fokussieren betroffen. (Sandra Enkhardt)