Aleo Solar mit 74 Millionen Euro Verlust

Teilen

Die Aleo Solar AG hat nach vorläufigen Berechnungen im abgelaufenen Geschäftsjahr einen EBIT-Verlust von 74 Millionen Euro erzielt. 2011 habe das Ergebnis bei einem Minus von 30 Millionen Euro gelegen, teilte das Photovoltaik-Unternehmen mit. Der Umsatz habe vergangenes Jahr 279,9 Millionen Euro im Jahr betragen. Die endgültigen Zahlen wird Aleo Solar voraussichtlich am 26. März veröffentlichen.
Bereits vor einer Woche hatte Aleo Solar den deutlich gesunkenen Umsatz vermeldet. Als Gründe nannte der Vorstand unter anderem die stark gefallen Modulpreise. Die Finanzierung des Photovoltaik-Herstellers ist aber dank einer von der Muttergesellschaft eingeräumten Kreditlinie zunächst gesichert. Der Bosch-Konzern hatte Aleo Solar zudem 25 Millionen Euro an Forderungen erlassen und für weitere 50 Millionen Euro einen Zahlungsaufschub gewährt. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Konsolidierung und Preiskampf bei Photovoltaik-Installateuren im vollen Gange
22 Juli 2024 In ihren Rückmeldungen bestätigen uns mehrere Installationsfirmen, dass kleine Photovoltaik-Dachanlagen vermehrt zu niedrigen Preisen angeboten werden...