Centrotherm kann Sanierung in Eigenverwaltung vollenden

Teilen

Die entscheidende Phase für die Rettung der Centrotherm Photovoltaics AG hat begonnen. Das Amtsgericht Ulm habe am Montag dem Antrag des Photovoltaik-Unternehmens stattgegeben, ein Planverfahren in Eigenverwaltung zu eröffnen. Dies gelte auch für die Tochtergesellschaften Centrotherm Thermal Solutions und Centrotherm Sitec, die sich ebenfalls seit Mitte Juli im Schutzschirmverfahren befinden. Der Gläubigerausschuss habe den Antrag einstimmig unterstützt, teilte der Photovoltaik-Maschinenbauer weiter mit. Centrotherm könne nun eigenständig, aber unter Aufsicht eines gerichtlich bestellten Sachwalters das mit den Gläubigern abgestimmte Sanierungskonzept umsetzen. Als Sachwalter sei Rechtsanwalt Martin Hörmann von der Kanzlei Anchor Rechtsanwälte bestellt worden. Er fungierte bereits als vorläufiger Sachwalter für Centrotherm Photovoltaics. Sein Kollege Alexander Reus ist weiterhin Sachwalter für die Tochtergesellschaften.

Bis zum 12. Oktober will Centrotherm nun das Sanierungs- und Zukunftskonzept beim Amtsgericht Ulm zur Prüfung einreichen. Dieses muss dann von den Gläubigern angenommen und dem Gericht bestätigt werden. Wenn dies der Fall ist erfolgt noch die Aufhebung des Insolvenzverfahrens und Centrotherm kann wieder eigenständig am Markt operieren. Das Konzept ziele auf eine möglichst hohe Befriedigung der Gläubiger ab, hieß es weiter. Unterdessen liefen die Geschäfte bei dem Photovoltaik-Unternehmen und seinen Töchtern unvermindert weiter. Aktuell verfüge Centrotherm über einen Liquiditätsbestand von mehr als 110 Millionen Euro, so dass eine gute finanzielle Basis für die Umsetzung des Sanierungsplans gegeben sei. Selbst während sich das Unternehmen unter dem Schutzschirm befand, sei es gelungen, neue Aufträge hereinzuholen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.