Dünnschicht für hohe Performance Ratio

Auria Solar präsentiert zur Intersolar mikromorphe Dünnschichtmodule, also Module mit gestapelten amorphen und mikrokristallinen Zellen. Die C-Serie mit 30 Volt und die F-Serie mit 70 Volt wurden vom TÜV Rheinland nach IEC 61646 und IEC 61730 zertifiziert und sind mit Leistungen von 120 bis 140 Watt erhältlich. Das überarbeitete Zellen-Layout minimiere sogenannte Hotspots, also Überhitzungen, die bei ungleichem Lichteinfall oder Teilverschattungen auftreten können. Die Module seien bereits in einem 900-Kilowatt-System verbaut worden, mit dem eine Performance Ratio von rund 92 Prozent erreicht worden sei. Die Performance Ratio bezeichnet das Verhältnis von Nutz- und Sollertrag einer Anlage. Laut Auria Solar erreiche man mit kristallinen Modulen nur ein Verhältnis von 70 bis 80 Prozent. Die neuen Module von Auria sind 1.100 mal 1.300 Millimeter groß, haben ohne Anschlussdose eine Dicke von 6,8 Millimetern und wiegen 23 Kilogramm. Sie eignen sich für den netzgekoppelten Bereich sowie für Off-Grid-Systeme mit 12- und 24-Volt-Batterien.