Beheizbarer Windwächter für Tracker

Für Regionen mit extremer Kälte hat Degerenergie einen beheizbaren Sturmschutz für Nachführsysteme entwickelt. Das Steuerungssystem bleibt nach Angaben des Unternehmens durch die Heizung auch bei minus 40 Grad Celsius funktionstüchtig. Das ist wichtig, damit auch dann der Wind gemessen wird und die Steuerung der Tracker die Module bei zu starken Stürmen automatisch waagerecht stellt, so dass sie weniger Angriffsfläche bieten. Das Gerät ist ab Juni weltweit erhältlich, wurde jedoch speziell für den kanadischen Markt entwickelt, da dort die Winter von extremer Kälte und Schneestürmen geprägt sind. Momentan läuft die Zulassungsprozedur für die CSA-/UL-Zertifikate. Diese sind für alle technischen Geräte vorgeschrieben, die auf den US-amerikanischen und kanadischen Märkten verkauft werden.