Systaic stellt Insolvenzantrag

Die Systaic AG hat Insolvenz angemeldet. Es sei ein Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Gesellschaft gestellt worden, teilte der Vorstand des Photovoltaik-Unternehmens aus Düsseldorf mit. Systaic kämpfte seit längerem mit einem Liquiditätsengpass. Bis zuletzt wurde versucht, einen Ausweg aus der finanziellen Schieflage zu finden. Dazu waren auch Gespräche mit Finanzinvestoren über den Einstieg bei Systaic geführt worden. Die finanziellen Probleme entstanden, nachdem Zahlungseingänge teilweise ausblieben. Außerdem fehlte das Geld, um einige Projekte fertig zu stellen. Bereits im Sommer hatte Systaic eingeräumt: „Aufgrund der angespannten Liquiditätssituation ist eine Ausweitung des operativen Geschäfts derzeit nur in sehr eingeschränktem Maße möglich“. (Sandra Enkhardt)