Q-Cells erlöst 127 Millionen Euro

Q-Cells SE hat seine neuen Aktien erfolgreich am Markt platzieren können. Damit fließt dem Photovoltaik-Unternehmen nun frisches Kapital in Höhe von 127 Millionen Euro zu, wie Q-Cells mitteilte. Das Geld soll in erster Linie der Rückzahlung einer Wandelschuldverschreibung dienen. Die Bezugsquote der Aktien hat Q-Cells zufolge bei 99,1 Prozent gelegen. Die nicht bezogenen Wertpapiere seien am Mittwoch im Markt veräußert worden. Das Grundkapital wird aufgrund der Zeichnung aller im Rahmen des Bezugsangebots angebotenen Aktien um insgesamt 58.765.955 Euro auf 176.343.130 Euro erhöht, wie das Photovoltaik-Unternehmen weiter mitteilte. Die neuen Aktien sollen ab Donnerstag in die Notierung einbezogen werden. Der Großaktionär Good Energies habe sich an der Kapitalerhöhung beteiltigt und besitze nun 26,9 Prozent der Stimmrechte und 40,3 Prozent des Grundkapitals. (Sandra Enkhardt)