Sanyo unterzeichnet Vereinbarung mit PV Cycle

Sanyo Component Europe GmbH hat als erster Photovoltaik-Hersteller eine verbindliche Teilnahmevereinbarung mit PV Cycle unterzeichnet. Das Photovoltaik-Unternehmen verpflichtet sich damit auf finanzielle Unterstützung der Brancheninitiative PV Cycle. Der Interessenverband engagiert sich für die Einrichtung eines europaweiten freiwilligen Rücknahme- und Recycling-Programms für Photovoltaik-Module. Jährlich fallen europaweit circa 5000 Tonnen Modulschrott an, Tendenz steigend. Noch steckt die Wiederaufbereitung gebrauchter Solarmodule technologisch in den Kinderschuhen und ist damit relativ teuer. Mit der Unterzeichnung der Teilnahmevereinbarung mit PV Cycle erfüllt Sanyo die Anforderungen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Deren Darlehen werden ab dem 1. Oktober 2010 nur noch für Bauprojekte genehmigt, bei denen Photovoltaik-Module von Herstellern installiert werden, die eine fachgerechte und umweltschonende Rücknahme und Entsorgung dokumentieren können. (Petra Franke)