Systaic kauft Zellproduktion von Solarwatt

Die Systaic AG hat den Geschäftsbetrieb der Heilbronner Solarwatt Cells GmbH erworben. Die Produktion von mono- und multikristallinen Zellen umfasse eine Kapazität von 25 Megawatt, teilte das auf integrierte Solarlösungen spezialisierte Unternehmen aus Düsseldorf mit. In der Produktion seien 54 Mitarbeiter beschäftigt. Solarwatt Cells war bislang eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Dresdner Solarwatt AG. Der Kaufpreis für die Zellfertigung liegt Systaic zufolge im mittleren einstelligen Millionenbereich. Er amortisierte sich voraussichtlich bereits nach gut einem Jahr.

Solarwatt Cells sei einer der wenigen Produzenten weltweit, die die geeignete Zellbeschaffenheit in den passenden Formaten für Systaic-Produkte anbieten, wie Michael Pack, Vorstandsvorsitzender des Düsseldorfer Photovoltaik-Unternehmens, betonte. Systaic ist Hersteller von spezialisierten Integrationslösungen für Photovoltaik-Produkte in Häusern und Fahrzeugen. Dazu seien die meisten Standard-Zellen und –Module nicht geeignet. Mit dem Kauf der Solarwatt-Produktion spare Systaic voraussichtlich einen nennenswerten Millionenbetrag im Jahr ein, so Pack weiter. Die Spezialanfertigungen müssten dann nicht mehr bei Herstellern eingekauft werden, sondern Systaic produziert sie künftig im eigenen Werk. (Sandra Enkhardt)