Intersolar goes India

Teilen

Die Intersolar India wird erstmals vom 9. bis zum 11. November 2009 in Hyderabad veranstaltet. Eine der weltgrößten Messen für Solartechnik werde es damit auf drei Kontinenten vertreten sein, nachdem sich die Veranstaltung bereits in München und San Francisco etabliert habe, teilte die Solar Promotion International GmbH mit. Sie solle zur führenden Messe der Photovoltaik-Industrie im Land ausgebaut werden. Begleitend zu dem dreitägigen Messeprogramm werde es eine Ausstellung geben, die im kommenden Jahr stark erweitert werden solle. Im Fokus der ersten Intersolar India werde die Entwicklung des Photovoltaik-Marktes auf dem Subkontinent stehen. Die Eröffnungsrede wird Solar Promotion zufolge der Direktor des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) in Freiburg, Eicke Weber, halten.

Indien gilt unter Experten schon länger als attraktiver Photovoltaik-Markt. Die Regierung hat 2008 einen „Nationalen Aktionsplan“ für eine Energiewende beschlossen. Nach dem Willen des Ministeriums für neue und erneuerbare Energien sollen laut „National Solar-Mission“ bis 2020 Solaranlagen mit einer Leistung von insgesamt 20 Gigawatt im Land installiert sein. Dieses Ziel solle mit dem Bau von netzgekoppelten und Off-Grid-Solaranlagen sowie solarthermischen Kraftwerken erreicht werden. Bislang seien aber erst wenige Projekte realisiert, hieß es weiter. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.