First Solar und EDF bauen Modulfabrik

EDF Energies Nouvelles und First Solar, Inc. wollen das größte Werk zur Herstellung von Dünnschichtmodulen in Frankreich bauen. Die Fabrik solle eine Kapazität von 100 Megawatt haben und das Investitionsvolumen belaufe sich auf mehr als 90 Millionen Euro, teilte First Solar mit. Der US-Dünnschicht-Photovoltaik-Konzern werde die Fabrik errichten und betreiben. Die volle Produktionsauslastung werde voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2011 erreicht werden. Mehr als 300 Menschen sollen in dem neuen Werk arbeiten. Es wird nach Angaben von First Solar mit 100 Megawatt die größte Modulfabrik Frankreichs werden. Die Standortfrage solle in den kommenden Monaten entschieden werden. Die Produktionstätte solle auch eine Recycling-Anlage für Solarmodule enthalten. Es wäre in Frankreich die erste Anlage dieser Art und in Europa die erste außerhalb Deutschlands.

Die EDF Energies Nouvelles werde gemäß der Vereinbarung die Hälfte der Investitionskosten beisteuern sowie die Anlaufkosten der Fertigung tragen. Überdies wolle die Tochtergesellschaft des französischen Energiekonzerns  in den ersten zehn Jahren die komplette Produktion von Dünnschichtmodulen abnehmen. . Der Energiekonzern sieht in der Entscheidung einen strategischen Meilenstein auf dem Weg zu einem weltweit führenden Unternehmen im Solarbereich. Im vergangenen Jahr habe EDF Energies Nouvelles 500 Millionen Euro in den Ausbau seines Photovoltaik-Geschäfts investiert. Bis 2012 wolle der Konzern 500 Megawatt Solarstromleistung installieren.

Frankreichs Minister für nachhaltige Entwicklung, Jean-Louis Barloo begrüßte die Ankündigung der beiden Unternehmen. Die Investition von EDF Energies Nouvelles und First Solar sei ein Wendepunkt für die französische Photovoltaik-Industrie. Die Regierung in Paris hatte erst kürzlich erklärt, sie wolle eine Vorreiterrolle bei nachhaltigen Energietechnologien einnehmen, darunter auch in der Photovoltaik. Derzeit werden in Frankreich zudem Pläne diskutiert, die die Einführung einer Klimasteuer auf fossile Brennstoffe vorsehen. (Sandra Enkhardt)