Solarworld auf dem Weg zum Börsen-Leitindex

Teilen

Das Bonner Unternehmen Solarworld soll mit seinem Börsenwert knapp vor dem Deutschen Aktienindex Dax liegen, berichtete die Tageszeitung „Die Welt“ am Dienstag. Das Unternehmen befinde sich zusammen mit dem Halbleiter-Hersteller Infineon und dem Reifenhersteller Continental im Rennen um eine Platzierung unter den 30 besten börsennotierten Unternehmen. Alle lägen derzeit eng beieinander, sagen Analysten. Anfang September entscheide sich, welches Unternehmen in die Top 30 aufsteigt. Sollte Solarworld der Aufstieg gelingen, wäre es das erste Dax-Unternehmen aus der Branche der erneuerbaren Energien.

Solarworld produziert Wafer, Zellen und Module sowie komplette Solarstromsysteme. Es unterhält Produktionsstätten in Deutschland und den USA. Konzernweit beschäftigt Solarworld nach eigenen Angaben über 2.500 Menschen in Deutschland, Spanien, Südafrika, Asien und den USA. Vorstandsvorsitzender Frank Asbeck rechne mit einer Fortsetzung des konzernweiten Wachstums und möchte den Ausbau der Produktion fortführen.(Katrin Petzold)