Solar Frontier: Dünnschichtmodule im Set für private Hausdächer

01. August 2013 |


Foto: Solar Frontier

Seit Juli bietet Solar Frontier neue SolarSets für private Hausdächer in Deutschland und Dänemark an. Sie bestehen aus CIS-Dünnschichtmodulen und abgestimmten Wechselrichtern. Die Sets sind in zehn Varianten erhältlich und decken den Bereich zwischen zwei und acht Kilowattpeak ab. Die CIS-Technologie zeichne sich durch ein sehr gutes Schwachlichtverhalten, höhere Temperaturstabilität und eine hohe Schattentoleranz aus, erklärt Solar Frontier. Außerdem sei ein Effizienzanstieg nach Sonneneinwirkung auf das Modul spürbar, der über die Produktspezifikationen hinausgeht. Der Einsatz eines neuen Solar Frontier Wechselrichters mit patentiertem Kühlkonzept und einem breiten Eingangsspannungsbereich verbessere die Erträge zusätzlich. Er sorge mit seinem schnellen Startverhalten und geringem Eigenstromverbrauch dafür, dass die Dünnschichtmodule ihre Vorteile ausspielen können. Solar Frontier gewährt fünf Jahre Herstellergarantie auf die SolarSets, die sich durch Online-Registrierung auf sieben Jahre erweitern lässt.

www.solar-frontier.eu

Direkt kommentieren

Sie haben die Möglichkeit, unsere Artikel jetzt direkt zu kommentieren. Sie müssen sich nicht mehr als Benutzer registrieren, sondern können direkt auf "KOMMENTIEREN" am Ende der Artikel klicken und Ihre Meinung schreiben.

Die Redaktion behält sich jedoch vor, unsachliche Kommentare zu löschen.

Kommentare

Kommentieren
Kommentar schreiben
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Diesen Artikel teilen


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika