Start der Solar Impulse

Im April soll die Weltumrundung von Hawaii aus fortgesetzt werden.
Foto: Solar Impulse

Solar Impulse will Weltumrundung im April fortsetzen

18. Februar 2016 | Märkte und Trends, Topnews

Nach der Überquerung des Pazifik zwang ein Ausfall der Batterien die Abenteurer zu einer Zwangspause in Hawaii. Nun ist das Solarflugzeug wieder startklar.

Diesen Artikel teilen

Melden Sie sich jetzt kostenlos für unseren täglichen Newsletter an.

Zur Anmeldung

Auf dem fünftägigen Flug vom japanischen Nagoya auf die US-Insel Hawaii überhitzten im vergangenen Jahr die Batterien der Solar Impulse. Als Folge mussten die Abenteurer Bertrand Piccard und Andre Borschenberg ihre Weltumrundung mit dem nur durch Photovoltaik betriebenen Flugzeug unterbrechen. Nun gaben die Abenteurer bekannt, dass die Batterien an dem Flugzeug in den vergangenen Wochen getauscht worden seien. Zudem gebe es nun ein neues Kühlungssystem für die Batterien. Im April wollen sie nun die geplante Weltumrundung fortsetzen.

Im vergangenen Jahr hatte die Solar Impulse auf acht Etappen etwa die Hälfte seiner geplanten Tour zurückgelegt. Nun wird zunächst Piccard das Solarflugzeug, das mit mehr als 17.000 Solarzellen auf den Tragflächen ausgestattet ist, zunächst an die Westküste der USA steuern. (Sandra Enkhardt)

Direkt kommentieren

Sie haben die Möglichkeit, unsere Artikel jetzt direkt zu kommentieren. Sie müssen sich nicht mehr als Benutzer registrieren, sondern können direkt auf "KOMMENTIEREN" am Ende der Artikel klicken und Ihre Meinung schreiben.

Die Redaktion behält sich jedoch vor, unsachliche Kommentare zu löschen.

Kommentare

Kommentieren
Kommentar schreiben
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  
Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika