Die Egis will auch diesen 2,2 Megawatt-Solarpark im sächsischen Meerane mit refinanzieren.
Foto: Egis

pv magazine award an die Energiegenossenschaft Egis

11. September 2015 | Topnews, Märkte und Trends

Der award in der Kategorie top business model geht an die Egis. Sie ist ein Beispiel für eine der zahlreichen Energiegenossenschaften, die noch Photovoltaik-Projekte realisieren und Wege suchen, das auch unter den herrschenden Rahmenbedingungen weiter zu tun.

Diesen Artikel teilen

Melden Sie sich jetzt kostenlos für unseren täglichen Newsletter an.

Zur Anmeldung

Die Energiegenossenschaft Inn-Salzach wird mit dem pv magzine award in der Kategorie "top business model" ausgezeichnet. Die unabhängige Jury hat sie aus den 12 Einreichungen ausgewählt, die für die Septermberrunde zur Wahl standen.

Die Begründung
Menschen, die sich zusammentun und genossenschaftlich in Photovoltaikanlagen investieren, sind ein tragendes Element der Energiewende. In Zukunft wird dieses Element noch wichtiger, denn nach Ansicht der Juroren lässt sich nur so ausreichend Akzeptanz schaffen. Momentan ist diese Anlageform unter politischem Druck. Die Egis ist ein Beispiel für eine der zahlreichen Energiegenossenschaften, die noch Projekte realisieren und Wege suchen, das auch unter den herrschenden Rahmenbedingungen weiter zu tun. Daher hat sie nach Ansicht der Jury den award in der Kategorie „top business model“ verdient. Bei der Egis werden die Investoren Genossen, haben Einblick in die Geschäftsprozesse und können entscheiden, wo sie sich engagieren.

Ausführlicher Artikel zur Egis

Bisherige Preisträger

Der pv magazine award wird viermal im Jahr in den Kategorien „top innovation“ und „top business model“ vergeben. Die Juroren sind Volker Quaschning, Professor für regenerative Energiesysteme an der HTW Berlin, Hans Urban, stellvertretender Geschäftsführer des Montagesystemherstellers Schletter, und Winfried Wahl, Senior Manager bei RRC power solutions.

Bisher haben Buzzn – the people power, DGS Franken, Mobisol, das Grünstromwerk, DZ-4 und Suntility den Preis in der Kategorie „top business model“ gewonnen. Die Strombank, Endreß & Widmann, E3/DC und Qinous wurden mit dem Preis in der Kategorie „top innovation“ ausgezeichnet.

Mehr Informationen zu den Kriterien, zu den bisherigen Preisträgern, zu den Juroren und alles Nötige, falls Sie sich bewerben wollen, finden Sie hier:
www.pv-magazine.de/award

Der nächste Einsendeschluss ist am 8. Oktober.

Der pv magazine award kooperiert mit der Crowdfunding-Plattform Econeers, die den Bewerbern und Gewinnern eine Beratung zu Finanzierungsmöglichkeiten ihrer Projekte und Geschäftsmodelle anbietet. Informationen dazu finden Sie auch auf der Webseite des awards.

Direkt kommentieren

Sie haben die Möglichkeit, unsere Artikel jetzt direkt zu kommentieren. Sie müssen sich nicht mehr als Benutzer registrieren, sondern können direkt auf "KOMMENTIEREN" am Ende der Artikel klicken und Ihre Meinung schreiben.

Die Redaktion behält sich jedoch vor, unsachliche Kommentare zu löschen.

Kommentare

Kommentieren
Kommentar schreiben
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  
Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika