Firmengebäude von Meyer Burger


Foto: Meyer Burger

Neuer 14-Millionen-Euro-Auftrag für Meyer Burger

20. März 2017 | Märkte und Trends, Topnews

Ein bestehender chinesischer Kunde von Meyer Burger erweitert seine Produktion um die Upgrade-Zelltechnologie für PERC-Solarzellen des Schweizer Herstellers. Lieferung und Inbetriebnahme im zweiten Quartal 2017 beginnen.

Diesen Artikel teilen

Melden Sie sich jetzt kostenlos für unseren täglichen Newsletter an.

Zur Anmeldung

Der Schweizer Produktionsmittel-Hersteller Meyer Burger meldet einen weiteren Auftrag für die Upgrade-Zellbeschichtungsplattform MAiA 2.1. Damit werde ein bereits bestehender asiatischer Kunde sein Produktionsvolumen für PERC-Solarzellen ausbauen. Für knapp 14 Millionen Euro (15 Millionen Schweizer Franken) übernimmt Meyer Burger die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme der Geräte. Damit will das Unternehmen ab dem zweiten Quartal 2017 beginnen.

Schon Anfang März meldete Meyer Burger einen Auftrag aus China über 24 Millionen Schweizer Franken für die eigene PERC Upgrade-Zelltechnologie. Kurz danach schloss das Unternehmen ein Rekapitalisierungsprogramm endgültig ab. Dabei wurde ein neuer Wandelpreis für eine im Jahr 2020 fällige Anleihe festgelegt und eine Kapitalerhöhung um mehr als 164 Millionen Schweizer Franken erreicht. (Mirco Sieg)

Direkt kommentieren

Sie haben die Möglichkeit, unsere Artikel jetzt direkt zu kommentieren. Sie müssen sich nicht mehr als Benutzer registrieren, sondern können direkt auf "KOMMENTIEREN" am Ende der Artikel klicken und Ihre Meinung schreiben.

Die Redaktion behält sich jedoch vor, unsachliche Kommentare zu löschen.

Kommentare

Kommentieren
Kommentar schreiben
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  
Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika