Solarpark von Thomas Lloyd

Auf den Philippinen entstehen derzeit viele neue Solarparks. Die Regierung will damit dem drohenden Energiemangel entgegenwirken.
Foto: Solarpraxis AG/H.-C. Neidlein

Juwi baut ersten Solarpark auf den Philippinen

02. September 2014 | Märkte und Trends, Topnews

Das Wörrstädter Unternehmen realisiert in dem asiatischen Land nun sein erstes Photovoltaik-Kraftwerk. Mit Solarenergie will die Regierung dem drohende Energiedefizit entgegenwirken.

Diesen Artikel teilen

Melden Sie sich jetzt kostenlos für unseren täglichen Newsletter an.

Zur Anmeldung

Die Juwi-Gruppe ist international weiter im Photovoltaik-Geschäft aktiv. Auf den Philippinen werde nun der erste Solarpark im Kraftwerksmaßstab realisiert, teilte der Wörrstädter Projektierer mit. Auf der Insel Mindanao werde das Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Gesamtleistung von 6,25 Megawatt entstehen. Bis zum Frühjahr 2015 würden dafür 20.500 Solarmodule installiert, die nach dem Netzanschluss jährlich mehr als neun Millionen Kilowattstunden Solarstrom erzeugen sollen. Juwi sei als EPC-Dienstleister für einen internationalen Projektentwickler und einen Private Equity Fund tätig, hieß es weiter.

Der Solarpark auf Mindanao sei das erste Juwi-Projekt, doch weitere sollten folgen. Es gebe eine „gut gefüllte Pipeline“, sagte Amiram Roth-Deblon, Regionaldirektor für Asien und Pazifik bei Juwi. Das deutsche Unternehmen sei bereits seit 2010 auf dem philippinischen Markt aktiv. „Unser Ziel ist es, weitere Solarparks im Kraftwerksmaßstab in den Regionen zu errichten, in denen sie am dringendsten benötigt werden“, sagte Roth-Deblon weiter. Die philippinische Regierung rechnet für 2015 mit einem Energiedefizit. Daher sollen die Photovoltaik-Erzeugungskapazitäten von 50 auf 500 Megawatt ausgebaut werden. Um dies voranzubringen, erhielten Photovoltaik-Projekte eine garantierte Rendite über 20 Jahre. Bislang haben die Philippinen vorwiegend auf konventionelle Energieträger und Dieselgeneratoren gesetzt. (Sandra Enkhardt)

Direkt kommentieren

Sie haben die Möglichkeit, unsere Artikel jetzt direkt zu kommentieren. Sie müssen sich nicht mehr als Benutzer registrieren, sondern können direkt auf "KOMMENTIEREN" am Ende der Artikel klicken und Ihre Meinung schreiben.

Die Redaktion behält sich jedoch vor, unsachliche Kommentare zu löschen.

Kommentare

Kommentieren
Kommentar schreiben
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  
Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika