Wirtschaftsministerium richtet Bürgertelefon zur EEG-Reform ein

Kategorie: Politik und Gesellschaft, Topnews, Hintergrund

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie will die Menschen direkt über die anstehende Reform bei den Erneuerbaren informieren. Ein aktiver Austausch ist gewünscht.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin

Bürger können ihre Fragen ab sofort direkt an das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie stellen.
Foto: wikimedia/Karsten11

Das Bundeswirtschaftsministerium hat eine Informations-Hotline zur anstehenden EEG-Reform eingerichtet. Kaum ein anderes Thema werde derzeit so intensiv diskutiert wie die Energiewende, begründet das Ministerium diesen Schritt. Es gebe zahlreiche Fragen der Bürger zu der „gründlichen Überarbeitung“ des EEG. Der aktive Austausch mit allen Beteiligten und die Akteptanz der Bürger sei aber ein wichtiger Baustein für das Gelingen der Energiewende. Dazu solle nun auch die eingerichtete Bürger-Hotline beitragen, hieß es weiter. Auch könnten sich Betreiber von Photovoltaik-Anlagen an das Ministerium wenden, um zu erfahren, was sich für sie mit der anstehenden Novelle ändern werde.

Sollten Sie Fragen zum Thema EEG-Reform haben, können sie sich fortan unter 030 – 340 60 65 50 direkt an das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie wenden. Das Bürgertelefon ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 20 Uhr und Freitag zwischen 8 und 15 Uhr besetzt. (Sandra Enkhardt)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika