Wertpapierhandelsbank kauft Solarworld-Anleihe

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Der Steubing German Mittelstand Fund I hat die Solarworld-Anleihe FRN IS. 2014/2019 erworben. Der Photovoltaik-Hersteller, der sich im vergangenen Jahr grundlegend mit einem Kapital- und Schuldenschnitt sanierte, kann dies als gutes Zeichen werten.

Solarworld-Produktion in Freiberg

Derzeit profitiert Solarworld besonders von der starken Nachfrage in den USA, während das Geschäft in Deutschland eher schleppend läuft.
Foto: SolarWorld AG

Die im Zuge der Restrukturierung der Solarworld AG aufgelegte Anleihe FRN IS. 2014/2019 ist nun von der Steubing German Mittelstand Fund I (SGMF I) gekauft worden. Insgesamt scheine eine Gesamtrendite von 15 Prozent pro Jahr möglich, heißt es in der Mitteilung der Frankfurter Wertpapierhandelsbank Steubing AG, die den Fonds betreibt. Für September 2015 ist die erste Rückzahlung vorgesehen. Steubing gibt den Nennwert des Bonds mit 371,08 Euro an. Der Fonds habe den Bond mit einem Wert von etwa 260 Euro eingekauft.

Solarworld könnte den Kauf als positives Signal für seine weitere Entwicklung werten. In der Eigendarstellung der SGMF I heißt es: „Der Fonds investiert ausschließlich in Mittelstandsanleihen von Unternehmen, denen das aktive Fondsmanagement eine langfristige positive und fundamentale Entwicklung bescheinigt.“ (Sandra Enkhardt)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika