Trina Solar steigert Absatz und Umsatz im dritten Quartal

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Die Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2013 von Trina Solar sind besser als die vieler anderen Unternehmen der Branche. Dafür ist laut Unternehmen vor allem eine steigende Nachfrage in Trinas Kernmärkten verantwortlich. In Zukunft will Trina auch verstärkt im Projektgeschäft aktiv werden.

Trina profitiert von einer hohen Nachfrage in den Kernmärkten.
Foto: Trina Solar

Der chinesische Photovoltaik-Konzern Trina Solar konnte den Netto-Umsatz im dritten Quartal deutlich steigern, um 24,4 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal 2013 und um 84 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal des Vorjahres. Der Modulabsatz verzeichnete mit 774,6 Megawatt ausgelieferten Modulen ebenfalls eine deutliche Steigerung. Der Bruttogewinn des Unternehmens stieg von 37,8 Millionen Euro (51.2 Millionen US-Dollar) im zweiten Quartal 2013 auf rund 61,6 Millionen Euro (83.4 Millionen US-Dollar) im dritten Quartal 2013.

Laut Trina geht der gestiegene Auftragseingang überwiegend auf eine starke Nachfrage aus China zurück, die unter anderem durch eine Reihe von Anreizen der chinesischen Regierung begünstigt wurde. Aber auch ein beträchtlicher Anstieg an Verkäufen in Japan trug „erheblich zum Anstieg des Gesamt-Umsatzes bei“.

„Ich freue mich, dass wir zur Profitabilität zurückgefunden und die gesteckten Ziele in vielen Schlüsselbereichen sogar übertroffen haben“, sagt Jifan Gao, Chairman und CEO von Trina Solar. Beim Auftragsumfang seien die eigenen Erwartungen um fast 100 Megawatt übertroffen worden. Als Grund nennt Gao die große Nachfrage in Trinas Kernmärkten und die stabilen Marktpreise im dritten Quartal. Weitere Internationalisierung soll den Konzern auch in Zukunft Wachstum bescheren. „Schon jetzt macht Trina Solar einen Großteil seines Geschäfts in Märkten außerhalb der EU“, sagt Gao. „ Wir sind überzeugt, dass uns diese Zielmarkterweiterung dabei hilft, bei Stückzahlen und Umsatz nachhaltig zu wachsen.“

Für das Geschäftsjahr 2013 hob das Unternehmen die Prognose für das Liefervolumen von 2,3 bis 2,4 Gigawatt auf 2,58 bis 2,62 Gigawatt an. Auch in der Projektentwicklung will das Unternehmen in Zukunft aktiver werden. Ein 50-Megawatt-Solarkraftwerksprojekt in Wuwei, Gansu, wurde laut Trina im September 2013 plangemäß an das Netz angeschlossen. Das Unternehmen sei außerdem bestrebt, weiterhin Projektmöglichkeiten innerhalb und außerhalb von China zu erschließen. (Mirco Sieg)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika