This is China

Kategorie: Meinung Karl-Heinz Remmers


Screenshot: pv magazine

Nach der Show ist vor der Show und so bereiten sich viele in der Branche nach der SNEC in Shanghai nun auf die Intersolar Europe im Juni vor. Gefühlt war die SNEC in diesem Jahr etwas beschäftigter als vor einem Jahr - kein Wunder bei den erhöhten Zielen für Photovoltaik-Neuinstallationen in China 2015.

Immerhin sollten über 17 Gigawatt neu installiert werden und nahezu alle Hersteller von Solarmodulen sind sehr optimistisch für dieses Jahr. So optimistisch und auch sehr auf Asien und China konzentriert, dass es einem schon fast an vorherige Boomperioden in der EU erinnert. Aber genießen wir einmal die Stimmung hier - China ist trotz insgesamt reduzierter Wachstumsziele der Wirtschaft weiterhin im Aufbau begriffen. Es gibt ja auch noch sehr, sehr viel zu tun. Und wenn es auch manchmal verwundert, wie das eigentlich klappt, angesichts des aus westlichen Augen immer wieder auftauchenden Chaos, so geht es dann doch. Es ist eine Mischung aus dem Willen, das Land weiter nach vorne zu bringen, und der Einstellung, probieren wir es doch einfach, die irgendwie ansteckend ist. Probieren wir es einfach – sowas hört man in Deutschland selten, eher die Fragen: „Was kann alles schiefgehen?“ und „Wie soll das denn gehen?“ Oder gleich die Aussage: „Das geht doch eh schief!“ Komisch, ist Deutschland doch ziemlich erfolgreich und die Gesellschaft auch sehr aktiv. Vielleicht gehört das bei uns einfach dazu.

Was dann bei all den tausenden von kleineren Modulherstellern und der gesamten Wertschöpfungskette überrascht, wenn man unseren chinesischen Kollegen glauben darf, war dann am Ende zumindest unter den am Westen interessierten das Warten auf die Präsentation des Batteriespeichers von Tesla, die aber wegen der Zeitverschiebung nach dem Messeende lag. Ja, man sieht doch noch immer sehr nach Westen, wenn auch das Land viele Gründe hat nach innen zu sehen. In unserem Feld eine pro-aktive Regierung in Industrie- und Energiepolitik, die nebenbei dann auch noch Luftverschmutzung und CO2 reduziert. An dieser Stelle sollte der Westen mehr nach China blicken. Und so manch einer in unserer Industrie, aber auch den Medien die von Vorurteilen geprägten Einstellungen wie „miese Qualität“, „Dauersubvention“, „nix ist angeschlossen von den vielen Anlagen“ einmal ablegen. Besuche vor Ort helfen da meist. Denn China spielt eine Führungsrolle in der globalen Energiewende. Kooperieren oder auch den Wettbewerber kennen, hilft meist mehr also vermuten.


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika