"Suntech fehlt klarer Businessplan"

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Der chinesische Photovoltaik-Hersteller sucht derzeit dringend nach neuen Geldgebern. Nun sind Verwerfungen innerhalb der Führungsebene deutlich geworden. Drei ehemalige Direktoren von Suntech sagen, dass das teilweise insolvente Unternehmen keinen Businessplan habe.

Hauptsitz von Suntech in Wuxi

Suntech muss dringend neue Geldgeber finden.
Foto: Suntech Power Holdings Co., Ltd.

Die drei Verwaltungsräte - Susan Wang, Julian Worley und Zhizhong Qiu - der Suntech Power Holdings Co. Ltd. haben ihre Ämter mit sofortiger Wirkung aufgegeben. Sie sagten zur Begründung unter anderem, dass sie nicht die Informationen erhalten hätten, die sie bräuchten, um ihre Direktorenposten verantwortungsvoll ausfüllen zu können. Zudem habe der teilweise insolvente Photovoltaik-Hersteller aus China keinen klaren Businessplan. In einer Suntech-Erklärung hieß es weiter, dass die zurückgetretenen Direktoren auch die unklare Finanzlage wie die schwierige Einigung mit den Gläubigern und den unklaren Ausgang der Investorensuche bemängelt hätten. Sie kritisierten auch, dass es interne Fehler bei der Mitarbeiterführung und der Kontrolle gegeben habe. Die drei Vorstände seien bereits vor einer Woche zurückgetreten, teilte Suntech weiter mit.

Die übrigen Direktoren des Verwaltungsrats von Suntech blieben aber im Amt. Die drei verbliebenen unabhängigen Direktoren, Philip Fan, Michael Nacson und Kurt Metzger sagten zum Ausscheiden, dass dies die bestehenden Schwierigkeiten bei dem Photovoltaik-Hersteller aufzeige. Die Größe des Unternehmens und die geografische Verteilung der Direktoren sei „nicht ideal“, um den angeschlagenen Hersteller finanziell neu zu strukturieren. Dazu seien häufige Zusammenkünfte des Verwaltungsrats notwendig, die durch die Gegebenheiten erschwert seien und die Effizienz der Vorstandsentscheidungen minderten, hieß es weiter. Die drei verbliebenen unabhängigen Direktoren sagten zudem, dass es Fortschritt gebe und sie glaubten, dass der Restrukturierungsprozess mit einer kleineren Zahl an Mitgliedern im Verwaltungsrat effektiver vorangetrieben werden könne.

Michael Nacson ist Suntech zufolge von den verbliebenen Mitgliedern des Verwaltungsrats zum neuen Vorsitzenden gewählt worden. Neben den drei unabhängigen Direktoren gehören noch Weiping Zhou, Vorstandschef David King und Firmengründer Zhengrong Shi dem Gremium an.

Die wichtigste chinesische Tochtergesellschaft Wuxi Suntech befindet sich seit einigen Monaten in der Insolvenz. Suntech sucht derzeit nach einem neuen Investor. Nach chinesischen Medienberichten sollen auch Konkurrenten wie Yingli und Trina Solar ein Interesse an einem Einstieg bekunden haben. Allerdings dürfte der riesige Schuldenberg von zuletzt rund 1,75 Milliarden US-Dollar viele potenzielle Interessenten eher abschrecken. Auch für die wichtigste europäische Tochtergesellschaft, die Suntech Power International, hatten die Schweizer Behörden im Frühjahr ein Schuldenmoratorium verhängt. (Sandra Enkhardt)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika