Solutronic stellt Insolvenzantrag

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Der auf Photovoltaik-Wechselrichter und Energiespeicherlösungen spezialisierte Hersteller ist zahlungsunfähig. Beim Amtsgericht Esslingen stellte Solutronic daher nun einen Insolvenzantrag.

Gerät von Solutronic

Solutronic ist zahlungsunfähig.
Foto: Solutronic AG

Die Solutronic AG hat beim Amtsgericht Esslingen einen Antrag auf Eröffnung eines vorläufigen Insolvenzverfahrens gestellt. Die Richter eröffneten am Montag das Verfahren und bestellten den Stuttgarter Rechtsanwalt Marcus Winkler zum vorläufigen Insolvenzverwalter, wie aus der Bekanntmachung hervorgeht. Der Hersteller von Photovoltaik-Wechselrichtern und Energiespeicherlösungen begründet den Gang zum Amtsgericht mit „dem nachhaltig anhaltenden Markteinbruch in der Photovoltaik-Branche und der damit verursachten Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft“.

Noch im August hatte Solutronic umfassende Verträge über eine strategische und technologische Zusammenarbeit mit der Shanghai Chu Rui Energy Technology Co. Ltd. und der Commercial & Residential Energy Storage Systems (CRESS) GmbH geschlossen. Zweck der Zusammenarbeit sei die Entwicklung von wirtschaftlichen Speichertechnologien. Kurz zuvor verkündete das Photovoltaik-Unternehmen eine strategische Neuausrichtung, wobei vor allem die Abhängigkeit von deutschen Markt verringert werden sollte. (Sandra Enkhardt)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika