Solarworld mit weniger Verlusten und weniger Umsatz

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Die vorläufigen Geschäftszahlen von Solarworld für das erste Halbjahr 2013 haben sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verbessert. Der Umsatz sank zwar um rund 40 Prozent auf 201 Millionen Euro, dafür konnten aber auch die Verluste verringert werden.

Solarworld plant eine Neustrukturierung. Wenn Aktionäre und Gläubiger dem zustimmen, sollen die Zahlen im zweiten Halbjahr 2013 nochmal besser werden.
Foto: SolarWorld

Im ersten Halbjahr 2013 haben sich die Verluste von Solarworld im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres verringert. Das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug sich im ersten Halbjahr ungefähr minus 37 Millionen Euro (1. Halbjahr 2012: minus 99 Millionen Euro). Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich auf minus 69 Millionen Euro (1. Halbjahr 2012: minus 144 Millionen Euro).

Mit den sinkenden Verlusten sank allerdings auch der Umsatz des Solarworld Konzerns, von 340 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2012 auf rund 201 Millionen Euro im gleichen Zeitraum 2013. Den Einbruch beim Umsatz erklärt Solarworld mit dem fortdauernden Preisdruck durch Dumpingmodule. Die Liquiden Mittel haben sich seit dem 31. Dezember 2012 von 224 Millionen Euro auf 162 Millionen Euro halbiert. Dies begründet Solarworld mit fälligen Zinszahlungen und Investitionen in Zukunftstechnologien. (Mirco Sieg)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika