Solarcity legt mit Google-Hilfe Fonds über 750 Millionen US-Dollar auf

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Es ist nach Aussage des US-Konzerns der größte Fonds dieser Art für die Investition in private Photovoltaik-Dachanlagen. Das Geld kann von Hausbesitzern in 14 Bundesstaaten sowie der Hauptstadt abgerufen werden.

Dachanlage von Solarcity

750 Millionen US-Dollar für Investitionen in neue private Photovoltaik-Dachanlagen stellen Solarcity und Google zur Verfügung.
Foto: SolarCity Corp.

Solarcity hat einen Fonds geschaffen, mit dem die Finanzierung von privaten Photovoltaik-Dachanlagen mit einem Gesamtvolumen von 750 Millionen US-Dollar gefördert werden soll. Dieser werde von Google mit 300 Millionen US-Dollar unterstützt und sei der größte Fonds für Photovoltaik-Anlagen dieser Art, teilte das US-Unternehmen mit. Der neue Fonds soll die Vorlaufkosten für die Installation von Photovoltaik-Anlagen für tausende Hausbesitzer in 14 US-Bundesstaaten sowie in Washington D.C. abdecken. Damit sei es dann auch möglich, dass sie weniger für den Solarstrom zahlten als bislang für ihre konventionelle Energie.

Es ist bereits die zweite Kooperation von Solarcity und Google. Bereits 2011 hatte der Internetkonzern einen Fonds des Photovoltaik-Unternehmen für private Projekte unterstützt. Das Volumen damals lag bei 280 Millionen US-Dollar. (Sandra Enkhardt)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika