Smart Home und Photovoltaik wachsen zusammen

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Im EndkundenMonitor 4.0 von EuPD Research gibt eine Mehrheit der befragten Betreiber und Planer von Photovoltaikanlagen an, bereits smarte Geräte zur Verbrauchsoptimierung und zur Energieeinsparung zu nutzen. Sorge bereite vor allem der Datenschutz.

Beleuchtetes Wohnzimmer

Die Speicherung individueller Verhaltensdaten auf den Datenserver des Herstellers wird von Kunden mit Sorge betrachtet.
Foto: RWE Effizienz

Das Marktforschungsunternehmen EuPD Research kommt in der aktuellen Studie EndkundenMonitor 4.0 zu dem Schluss, dass sich Besitzer von Photovoltaik-Anlagen zunehmend für das Thema Smart Home interessieren. In der Studie wurden 4.300 Anlagenbesitzer und -planer in Deutschland unter anderem nach der Akzeptanz, der Markenbekanntheit und der Zufriedenheit mit bestehenden Smart-Home-Lösungen befragt.

Nach Einschätzung von EuPD Research ist das Thema Smart Home bei Besitzern von Photovoltaikanlagen im Privathaushalt angekommen. Eine Mehrheit der Befragten nutze bereits „smarte Geräte zur Verbrauchsoptimierung und zur Energieeinsparung“.

Die Bekanntheit von einzelnen Marken hänge dabei stark von der jeweiligen Medienpräsenz ab. Der Studie zufolge werden die Anbieter RWE, AVM und SMA von den Befragten am häufigsten genannt. Kritisch sehen die Befragten beim Thema Smart Home vor allem die Aspekte Sicherheit und Datenschutz. Die Speicherung individueller Verhaltensdaten auf den Datenserver des Herstellers werde mit Sorge betrachtet. (Mirco Sieg)

Mehr zum Thema finden Sie in der Juni-Ausgabe von pv magazine Deutschland mit dem Schwerpunkt Smart Home. Bestellen Sie die Ausgabe als Einzelheft oder im Abo in unserem Shop.


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika