SMA erhält Berechtigung zum Net Metering in Chile

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Zwei Wechselrichter des Photovoltaik-Herstellers haben nun die entsprechende Genehmigung erhalten. SMA kann damit mit seinen Geräten am Net Metering-Stromvergütungsmodell teilnehmen.

SMA Solar Academy in Niestetal

SMA hat nun eine Genehmigung für zwei Modelle, um am Net Metering in Chile teilnehmen zu können.
Foto: SMA Solar Technology AG

Die SMA Solar Technology AG hat für zwei Wechselrichtermodelle die Genehmigung der „Superintendencia de Electricidad y Combustibles“ (SEC) in Chile erhalten. Sie seien damit berechtigt am Net Metering-Stromvergütungsmodell entsprechend Gesetz 20.571 teilzunehmen, teilte der Photovoltaik-Wechselrichter mit. Der SMA Sunny Boy TL und der SMA Sunny Tripower TL erfüllen die Anforderungen für Wechselrichter in Solaranlagen mit einer Kapazität von bis zu 100 Kilowatt. SMA ist nach eigenen Angaben der erste Wechselrichter-Hersteller der diese Berechtigung erhalten hat.

Im vergangenen Monat hatte die chilenische Regierung das Net-Metering-Programm veröffentlicht. Es legt feste Vergütungstarife für die Einspeisung von überschüssigem Strom aus privaten und kommerziellen Photovoltaik-Anlagen vor. Allerdings benötigen die Photovoltaik-Anlagen zur Teilnahme an dem Programm die Berechtigung der SEC. SMA ist selbst bereits sei 2012 mit einer Vertriebs- und Servicegesellschaft in Chile aktiv. Im Moment liefert der Hersteller 160 Zentralwechselrichter für verschiedene Projekte nach China. Andere Photovoltaik-Anlagen, die unter anderem mit SMA Komponenten versehen sind, seien bereits am Netz. (Sandra Enkhardt)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika