Q-Cells: Solibro endgültig von Hanergy übernommen

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Der Dünnschichthersteller aus Deutschland gehört nun zu dem größten privaten Energiekonzern Chinas. Die knapp 400 Arbeitsplätze bei Solibro in Wolfen-Bitterfeld sollen erhalten bleiben.

Fabrik von Solibro in Wolfen-Bitterfeld

Solibro gehört jetzt zum größten privaten Energiekonzern Chinas
Foto: Q-Cells SE

Die Solibro GmbH ist durch den Q-Cells-Insolvenzverwalter Henning Schorisch an den neuen Eigentümer Hanergy Holding Group übertragen und damit endgültig durch den chinesischen Energiekonzern übernommen worden. Nach der Unterzeichnung des Kaufvertrags Ende Juni hätten Q-Cells, als ehemalige Muttergesellschaft des Photovoltaik-Dünnschichtherstellers, und der größte private Energiekonzern Chinas den Übergang von Solibro vorbereitet. Mit dem heutigen Tage sei der Verkaufsprozess nun abgeschlossen, teilte Q-Cells mit. Die insgesamt knapp 400 Arbeitsplätze in Wolfen-Bitterfeld und dem schwedischen Uppsala sollen demnach erhalten bleiben. Hanergy plane zudem die Produktionskapazität von Solibro auf 100 Megawatt im Jahr zu erhöhen, um seine Kunden in Europa mit den CIGS-Dünnschichtmodulen versorgen zu können.

Vor rund vier Wochen war es Schorisch gelungen, auch für den insolventen Photovoltaik-Hersteller Q-Cells einen asiatischen Investor zu finden. Die Chemietochter der südkoreanischen Hanwha-Gruppe erhielt auf einer Gläubigerversammlung den Zuschlag für den Kauf. Daneben hatte auch der spanische Photovoltaik-Konkurrent Isofoton Interesse an einem Kauf von Q-Cells signalisiert. (Sandra Enkhardt)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika