Photovoltaik-Zubau im Oktober bei 226 Megawatt

Kategorie: Politik und Gesellschaft, Topnews

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist die Installation neuer Photovoltaikanlagen im Oktober 2013 stark zurückgegangen. Kleinanlagen machen den größten Anteil am Neuzubau aus, es sind aber auch ein paar Großprojekte ans Netz gegangen.

Solaranlage mit Wolken

Der Photovoltaik-Zubau in Deutschland ist im Vergleich zum Vorjahr weiter stark rückläufig.
Foto: First Solar

Im Oktober 2013 wurden in Deutschland laut Bundesnetzagentur 10.016 neue Photovoltaikanlagen installiert. Diese bringen es auf eine Gesamtleistung von rund 226 Megawattpeak. Der Zubau ist damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stark zurückgegangen. Im Oktober 2012 lag der Zubau noch bei rund 612 Megawattpeak.

Große Photovoltaikanlagen machen nur einen kleinen Teil der im Oktober 2013 neu installierten Photovoltaikanlagen aus. Die zwei größten Anlagen sind in Bayern und Mecklenburg-Vorpommern entstanden, mit einer Nennleistung von zehn beziehungsweise acht Megawatt. Insgesamt wurden aber nur 25 Anlagen mit einer Nennleistung von mehr als einem Megawattpeak installiert, nur zehn davon waren größer als zwei Megawatt. Knapp 7.500 der Neuanlagen haben eine Leistung von 10 Kilowatt oder weniger. Ende Oktober 2013 waren demnach in Deutschland Photovoltaikanlagen mit einer Nennleistung von insgesamt rund 35 Gigawatt am Netz. (Mirco Sieg)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika