Oerlikon Solar präsentiert neues Rekordmodul

Oerlikon Solar

EU PVSEC 2011: Neuer Rekord mit 154 Watt (peak) Modulleistung und 10,8% Effizienz

Trübbach (Schweiz), 5. September 2011 Oerlikon Solar präsentierte heute im Rahmen der Branchenmesse EU PVSEC ein neues Rekordmodul mit 154 Watt (peak) stabilisierter Modulleistung und 10,8 Prozent Effizienz. Gegenüber dem bisherigen Spitzenwert ist dies eine Steigerung um 8 Prozent. Das Rekordmodul kann ab Anfang 2013 auf die bestehenden ThinFabs™ von Oerlikon Solar übertragen und ab dann vom Kunden produziert werden, was zu deutlichen Kostensenkungen in der Produktion führt.

„Wir investieren konsequent in Forschung und Entwicklung, um die Produktionskosten für Solarmodule weiter zu verringern und Photovoltaik als wirtschaftliche Energiequelle zu etablieren“, sagt Helmut Frankenberger, CEO von Oerlikon Solar. „Der neue Rekord zeigt, wie zukunftsfähig unsere Dünnschichtsilizium-Technologie ist.“

Oerlikon Solar ist einer der weltweit grössten Entwickler und Produzenten von praxiserprobten, automatisierten und schlüsselfertigen Produktionsanlagen sowie Equipment zur Massenherstellung von ökologisch nachhaltigen Dünnschichtsilizium-Solarmodulen. Neben der stetigen Verbesserung des Wirkungsgrades gelingt es dem Unternehmen, die Kosten der Herstellung von Solarmodulen weiter zu reduzieren. Mit der 120 MW-ThinFab™-Linie konnte Oerlikon Solar die Produktionskosten für Module im Vergleich zur vorherigen Generation um nahezu die Hälfte auf unter EUR 0.5 Wp senken.

Die niedrigen Herstellungskosten kommen vor allem dadurch zustande, dass mit den Produktionslinien zunehmend dünnere Schichten mit optimiertem Materialeinsatz produziert werden können. Zurzeit konzentriert sich der Endmarkt für Photovoltaik vor allem auf Europa, USA und Japan. Künftiges Wachstumspotential erwartet Oerlikon Solar vor allem in Asien: Kürzlich hatte Oerlikon Solar von dort den ersten Auftrag für eine ThinFab™-Linie erhalten.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an:

Simone Ramser Head of Communications
Oerlikon Solar
Tel. +41 81 784 8141
Fax +41 81 784 6598
communications.solar@oerlikon.com

Burkhard Böndel Head of Corporate Communications
OC Oerlikon
Tel. +41 58 360 9602
Fax +41 58 360 9193
burkhard.boendel@oerlikon.com

Über Oerlikon

Oerlikon (SIX: OERL) zählt zu den führenden Hightech-Industriekonzernen mit einem Fokus auf Maschinen- und Anlagenbau. Das Unternehmen bietet innovative Industrielösungen und Spitzentechnologien für die Textilherstellung, Antriebe, Vakuum-, Dünnfilm- und Beschichtungstechnologien sowie Advanced Nanotechnology. Als Unternehmen mit schweizerischem Ursprung und über 100-jähriger Tradition ist Oerlikon mit mehr als 16 500 Mitarbeitenden an über 150 Standorten in 38 Ländern und einem Umsatz von CHF 3,6 Mrd. im Jahr 2010 ein Global Player.

Das Unternehmen investierte 2010 CHF 239 Mio. in die Forschung und Entwicklung, in der mehr als 1 200 Experten die Produkte und Dienstleistungen für Morgen entwickeln. In den meisten Bereichen steht das Unternehmen an den jeweiligen globalen Märkten an erster oder zweiter Position. Über Oerlikon Solar Oerlikon Solar entwickelt und fertigt praxiserprobte Anlagen und schlüsselfertige Produktionslinien für die Massenproduktion umweltfreundlicher nachhaltiger Dünnschichtsilizium-Solarmodule. Mit seiner amorphen und hochleistungsfähigen Micromorph® Tandem-Technologie hat Oerlikon die Leistungsfähigkeit von Dünnschichtsilizium drastisch verbessert und innovative schlüsselfertige Fertigungslösungen für Dünnschicht-Photovoltaik geschaffen, die neuen Unternehmen den Einstieg in den schnell wachsenden globalen Photovoltaik-Herstellungsmarkt ermöglicht.

Mit 15 Produktionsbetrieben von Kunden in sieben Ländern sowie knapp 4 Millionen hergestellten Modulen und einer weltweiten Produktionskapazität von 450 MW ist Oerlikon Solar führend auf dem Sektor der Dünnschichtsilizium-Solarmodule. Oerlikon Solar hat bereits im Jahr 1993 die ersten Micromorph®-Patente angemeldet. Es war das erste Unternehmen, das die hochleistungsfähige TCO-Schicht (Transparent Conductive Oxide, eine dünne elektrisch leitende Schicht) eingebunden hat.

Oerlikon Solar hat auch als erstes Unternehmen das hochleistungsfähige Micromorph®-Verfahren kommerziell eingesetzt und den Grossteil seiner Kunden dabei unterstützt, ebenfalls auf dieses Verfahren umzustellen. Bis heute ist dies die einzige bewährte schlüsselfertige Micromorph®-Lösung am Markt bei gleichzeitig geringsten Stromerzeugungskosten in €/kWh und nachweislich grösstem Kostensenkungspotenzial für die Zukunft.

Oerlikon Solar hat seinen Hauptsitz in der Schweiz, beschäftigt weltweit etwa 700 Mitarbeiter an 13 Standorten und ist mit zahlreichen Herstellungswerken in Betrieb fast überall auf der Welt vertreten. Das Unternehmen unterhält Verkaufs- und Service-Center in den USA und in Europa sowie in China, Taiwan, Korea, Singapur und Japan. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.oerlikon.com/solar und auf www.oerlikon.com/solar/thinfab


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika