Oerlikon Solar gewinnt Solar Industry Award zum dritten Mal in Folge

Oerlikon Solar

EU PVSEC 2011: Erneut höchstes Entwicklungs- und Innovationspotenzial attestiert

EU PVSEC Hamburg (Deutschland) / Trübbach (Schweiz), 6. September 2011 Zum dritten Mal in Folge hat Oerlikon Solar den Solar Industry Award in der Kategorie Dünnschicht-Innovationen gewonnen. Der international ausgeschriebene Preis wird einmal jährlich von der britischen Fachzeitschrift Solar PV Management vergeben. Die Jury wählte Oerlikon Solars neue Produktionslinie ThinFab™ als Gewinner des „Thin Film Innovation Award“ aus.

Die Preisverleihung fand heute anlässlich der 26sten European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (EU PVSEC) in Hamburg statt. „Die Verleihung des Solar Industry Awards 2011 für unsere ThinFab™ erfüllt uns mit Stolz und ist nach dem Verkauf der ersten 120-MW-Micromorph®-Produktionslinie nach Asien eine weitere Bestätigung für die hohe Akzeptanz und Innovationskraft unserer Dünnschichtsilizium-Solartechnologie“, sagte Helmut Frankenberger, CEO von Oerlikon Solar.

Die ausgezeichnete ThinFab™ von Oerlikon Solar ist eine Produktionsanlage zur Grossserienfertigung von ökologisch nachhaltigen Dünnschichtsilizium-Solarmodulen. Im Juni 2011 erteilte ein Kunde aus Asien den ersten Auftrag für eine komplette 120-MW-Micromorph®-Produktionslinie (ThinFab™). Zudem gewann Oerlikon Solar seit der Markteinführung der ThinFab™ Upgrade-Aufträge bei verschiedenen bestehenden Kunden. Die ThinFab™ bietet die folgenden Vorteile:

  • Herstellungskosten: Die ThinFab™ reduziert die "Total Cost of Ownership" für Solarmodule auf EUR 0,50/Wp – den niedrigsten Wert in der Solarindustrie.
  • Energieeffizienz: Im Vergleich zu anderen Solarherstellungsverfahren erfordert die Herstellung der Oerlikon Dünnschichtsilizium-Module am wenigsten Energie. Die "Energy Payback Time" beträgt bei der Oerlikon-Technologie weniger als ein Jahr.
  • Praxisvorteile: Dünnschichtsilizium-Module sind unter realen Betriebsbedingungen vorteilhaft, z. B. bei bedecktem Himmel oder hohen Temperaturen, während die Effizienz kristalliner Solarzellen dort deutlich zurückgeht. • Umweltfreundlichkeit: Die Dünnschichtsilizium-Module enthalten keine giftigen Zusatzstoffe wie Cadmium.
  • Nachhaltigkeit: Die Solartechnologie von Oerlikon hat weiteres Potenzial zur Steigerung von Effizienz und Produktivität, wie die ThinFab™-Labor-Weltrekordzelle mit einem Wirkungsgrad von 11,9% beweist.

Oerlikon Solarmodule sind für alle Dacharten und Freiflächenanwendungen geeignet. Durch ihr attraktives Design und ihre Transparenz lassen sie sich auch in Gebäude integrieren. „Mit der Verleihung des Solar Industry Awards werden unsere Investitionen in Forschung und Entwicklung und unsere Vorreiterstellung in der Dünnschichttechnologie bereits zum dritten Mal bestätigt.

Wir werden unseren Kunden auch in Zukunft höchste Produktionsqualität mit einem wettbewerbsstarken Preis-/Leistungsverhältnis bieten“, so Peter Tinner, Head of Sales & Marketing von Oerlikon Solar.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an:

Simone Ramser
Head of Communications
Oerlikon Solar
Tel. +41 81 784 8141
Fax +41 81 784 6598
communications.solar(at)oerlikon.com

Burkhard Böndel
Head of Corporate Communications OC Oerlikon
Tel. +41 58 360 9602
Fax +41 58 360 9193
burkhard.boendel(at)oerlikon.com

Über Oerlikon

Oerlikon (SIX: OERL) zählt zu den führenden Hightech-Industriekonzernen mit einem Fokus auf Maschinen- und Anlagenbau. Das Unternehmen bietet innovative Industrielösungen und Spitzentechnologien für die Textilherstellung, Antriebe, Vakuum-, Dünnfilm- und Beschichtungstechnologien sowie Advanced Nanotechnology. Als Unternehmen mit schweizerischem Ursprung und über 100-jähriger Tradition ist Oerlikon mit mehr als 16 500 Mitarbeitenden an über 150 Standorten in 38 Ländern und einem Umsatz von CHF 3,6 Mrd. im Jahr 2010 ein Global Player.

Das Unternehmen investierte 2010 CHF 239 Mio. in die Forschung und Entwicklung, in der mehr als 1 200 Experten die Produkte und Dienstleistungen für Morgen entwickeln. In den meisten Bereichen steht das Unternehmen an den jeweiligen globalen Märkten an erster oder zweiter Position. Über Oerlikon Solar Oerlikon Solar entwickelt und fertigt praxiserprobte Anlagen und schlüsselfertige Produktionslinien für die Massenproduktion umweltfreundlicher nachhaltiger Dünnschichtsilizium-Solarmodule. Mit seiner amorphen und hochleistungsfähigen Micromorph® Tandem-Technologie hat Oerlikon die Leistungsfähigkeit von Dünnschichtsilizium drastisch verbessert und innovative schlüsselfertige Fertigungslösungen für Dünnschicht-Photovoltaik geschaffen, die neuen Unternehmen den Einstieg in den schnell wachsenden globalen Photovoltaik-Herstellungsmarkt ermöglicht.

Mit 15 Produktionsbetrieben von Kunden in sieben Ländern sowie knapp 4 Millionen hergestellten Modulen und einer weltweiten Produktionskapazität von 450 MW ist Oerlikon Solar führend auf dem Sektor der Dünnschichtsilizium-Solarmodule. Oerlikon Solar hat bereits im Jahr 1993 die ersten Micromorph®-Patente angemeldet. Es war das erste Unternehmen, das die hochleistungsfähige TCO-Schicht (Transparent Conductive Oxide, eine dünne elektrisch leitende Schicht) eingebunden hat. Oerlikon Solar hat auch als erstes Unternehmen das hochleistungsfähige Micromorph®-Verfahren kommerziell eingesetzt und den Grossteil seiner Kunden dabei unterstützt, ebenfalls auf dieses Verfahren umzustellen. Bis heute ist dies die einzige bewährte schlüsselfertige Micromorph®-Lösung am Markt bei gleichzeitig geringsten Stromerzeugungskosten in €/kWh und nachweislich grösstem Kostensenkungspotenzial für die Zukunft.

Oerlikon Solar hat seinen Hauptsitz in der Schweiz, beschäftigt weltweit etwa 700 Mitarbeiter an 13 Standorten und ist mit zahlreichen Herstellungswerken in Betrieb fast überall auf der Welt vertreten. Das Unternehmen unterhält Verkaufs- und Service-Center in den USA und in Europa sowie in China, Taiwan, Korea, Singapur und Japan. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.oerlikon.com/solar und auf www.oerlikon.com/solar/thinfab


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika