JA Solar beginnt Serienproduktion von Percium-Solarzellen

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Der chinesische Photovoltaik-Hersteller hat nach dreimonatiger Vorbereitungszeit die Massenfertigung seiner verbesserten Solarzellen aufgenommen. Sie haben einen Wirkungsgrad von 20,4 Prozent. Bis zum Jahresende strebt JA Solar die Einführung eines Solarmoduls mit 290 Watt Nennleistung an.

JA Solar Werk in China

JA Solar will seine Fertigungskapazitäten für Solarzellen bis nächstes Jahr auf 350 Megawatt ausbauen.
Foto: JA Solar

Die JA Solar Holdings Co., Ltd. hat nun mit der Großserienproduktion der Percium-Solarzellen begonnen. Die Solarzelle des p-Typs erreiche einen durchschnittlichen Wirkungsgrade von 20,4 Prozent, teilte der chinesische Photovoltaik-Hersteller mit. Das 6x10 Percium-Solarmodul soll in dieser Woche in die Massenproduktion gehen. Es werde eine durchschnittliche Nennleistung von 285 Watt haben. Bis zum Jahresende strebe JA Solar die Fertigung von Solarmodulen mit einer durchschnittlichen Nennleistung von 290 Watt an. Die Vorbereitungszeit für die verbesserte Serienfertigung habe bei drei Monaten gelegen, heißt es weiter.

Anfang des Jahres hatte JA Solar sein Percium-Solarmodule auf den Photovoltaik-Märkten in Japan, Großbritannien, Israel, China und Deutschland eingeführt. Nun arbeite der chinesische Photovoltaik-Hersteller daran, die Kapazitäten für seine Solarzellenfertigung weiter zu steigern. Derzeit verfüge das Unternehmen über eine Produktionsstätte für seine Percium-Solarzellen. Bis Okober sollen es vier werden, wie JA Solar weiter mitteilte. Im kommenden Jahr solle es dann acht Fertigungsstätten geben und die Gesamtkapazität dann bei 350 Megawatt liegen. (Sandra Enkhardt)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika