Italiens Photovoltaik-Markt vor Deckelung

Kategorie: Politik und Gesellschaft, Topnews

Die Regierung in Rom plant offenbar eine Begrenzung des Zubaus von Photovoltaik-Anlagen bei insgesamt acht Gigawatt. Eine Entscheidung wird für diese Woche erwartet.

Photovoltaik-Anlage von Sharp in Italien

In Italien sind viele Solarparks in den vergangenen Monaten installiert worden
Foto: Sharp

Die italienische Regierung plant offenbar drastische Einschnitte bei der Solarförderung. In einem neuen Gesetzentwurf sei Begrenzung des Photovoltaik-Zubaus bei acht Gigawatt vorgesehen, wie Riccardo Battisti vom Beratungsunternehmen Ambiente Italia auf Anfrage der photovoltaik bestätigte. Allerdings gebe es derzeit noch keine genauen Einzelheiten über die Pläne der Regierung. Allerdings seien die Konsequenzen klar: In Kürze werde es keinen Einspeisetarif für Solarstrom mehr geben, so Battisti weiter. Es gibt Spekulationen, dass bereits in diesem Sommer eine installierte Photovoltaik-Leistung von acht Gigawatt in Italien erreicht sein könnte. Momentan versuchten die Verbände, die Deckelung noch zu verhindern. Eine Entscheidung der Regierung in Rom sei für Mittwoch oder Donnerstag zu erwarten, so Battisti weiter.  (Sandra Enkhardt)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika