Insolvenzverfahren von Alfasolar läuft

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Der Modulhersteller aus Hannover hat bislang keinen Investor finden können. Nun eröffnete das zuständige Amtsgericht das Insolvenzverfahren.

Dachanlage von Alfasolar in Frankreich

Alfasolar sucht einen Investor, um weiter am Markt bestehen zu können.
Foto: Alfasolar GmbH

Das Amtsgericht Hannover hat am Montag das Insolvenzverfahren der Alfasolar GmbH eröffnet. Der bisherige vorläufige Insolvenzverwalter Manuel Sack von der Kanzlei Brinkmann & Partner ist laut der gerichtlichen Bekanntmachung auch zum Insolvenzverwalter bestellt worden. Bis zum 6. August können Gläubiger nun ihre Forderungen anmelden. Für den 3. September setzte das Amtsgericht Hannover eine Gläubigerversammlung an, wo der Insolvenzverwalter Bericht erstatten und die Forderungen geprüft werden sollen. Zugleich solle dann ein Gläubigerausschuss eingesetzt werden. 

Ende April hatte sich die Geschäftsführung des Modulherstellers entschlossen, einen vorläufigen Insolvenzantrag zu stellen. Als Begründung wurde die schwierige Lage der Solarindustrie in Deutschland angeführt. In Hannover verfügt das Photovoltaik-Unternehmen über eine Produktionsstätte mit einer Gesamtkapazität von 40 Megawatt. Alfasolar hat rund 70 Mitarbeiter. Während der vorläufigen Insolvenz führte Alfasolar die Produktion und den Geschäftsbetrieb weiter. Zugleich begann die Suche nach einem Investor. Eine Aussage des Unternehmens zum Stand der Investorensuche war zunächst nicht zu bekommen. Die Mitarbeiter von Alfasolar befinden sich im Juli in Betriebsferien, wie aus der automatischen Antwort hervorgeht. (Sandra Enkhardt)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika