IHS erwartet weltweit 20 Prozent mehr Photovoltaik-Zubau 2014

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Die Analysten von IHS sind nicht ganz so euphorisch wie ihre Kollegen von NPD Solarbuzz. Sie gehen aber ebenfalls von einem starken vierten Quartal aus und einer Steigerung des weltweiten Photovoltaik-Zubaus auf 45,4 Gigawatt in diesem Jahr.

Photovoltaik-Zubau in den einzelnen Quartalen 2014


Grafik: IHS

Der weltweite Photovoltaik-Zubau wird in diesem Jahr nach Analysen von IHS bei 45,4 Gigawatt liegen. Allein 14,4 Gigawatt würden davon im vierten Quartal 2014 installiert werden, schreiben sie in ihrem jüngsten Bericht. Der Gesamtzubau werde damit gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent steigen. Allerdings habe IHS nun seine Erwartungen um 1,5 Gigawatt gesenkt, da in einigen Schlüsselmärkten weniger Photovoltaik-Zubau zu erwarten sei, als zunächst angenommen.

Eine starke Photovoltaik-Nachfrage erwartet IHS im vierten Quartal vor allem in China und den USA. Sie würden etwa die Hälfte der 14,4 Gigawatt zubauen. Für China seien 5 Gigawatt und für die USA 2,3 Gigawatt zu erwarten. Insgesamt würden 32 Prozent der neu installierten Leistung in den letzten drei Monaten des Jahres noch installiert, heißt es weiter. In China liege die neu installierte Leistung im vierten Quartal damit voraussichtlich aber nur wenig höher als vor Jahresfrist, was viele in der Solarindustrie überrasche, so die Einschätzung von Ash Sharma, Senior Direktor für die Solarforschung bei IHS.

Einige Länder hätten im ersten Halbjahr ein starken Zubau erreicht, darunter Japan und Großbritannien. Allerdings sei gleichzeitig die neu installierte Photovoltaik-Leistung in anderen Schlüsselmärkten spürbar rückläufig. Für Deutschland prognostiziert IHS in diesem Jahr noch einen Zubau von 2,1 Gigawatt; für Italien gerade einmal 800 Megawatt. In den vergangenen Monaten hatten die Analysten immer wieder Zweifel geäußert, ob China seine eigenen Zubauziele bei kleineren Photovoltaik-Anlagen erreichen werde. Nach den letzten Korrekturen der Regierung in Peking würden die Ziele von 13 Gigawatt neu installierter Photovoltaik-Leistung in diesem Jahr insgesamt wohl erreicht werden. Dennoch sei der Freiflächenmarkt in China mit einem Anteil von 8,5 Gigawatt auch in diesem Jahr noch dominieren, so IHS weiter.

Großbritannien wird in diesem Jahr den jüngsten Analysen zufolge zum weltweit viertgrößten Photovoltaik-Markt hinter China, Japan und den USA aufsteigen und dabei die größten Zuwachsraten verzeichnen können. Wegen der Einstellung der Förderung für Photovoltaik-Freiflächenanlagen über fünf Megawatt Leistung ab April 2014 erwartet IHS im laufenden und im kommenden Quartal insgesamt einen Zubau von 3,1 Gigawatt in diesem Segment. Für dieses Jahr werde dabei von einem Gesamtzubau von 3,0 bis 3,2 Gigawatt ausgegangen.

Für das kommende Jahr geht IHS von einer weiteren Steigerung des weltweiten Photovoltaik-Zubaus aus. Dann würden voraussichtlich 53 Gigawatt neu installiert, ein Plus von 16 Prozent gegenüber diesem Jahr. 2015 werde China wohl auch der größte Photovoltaik-Markt bleiben. Allerdings würden die Zuwachsraten der Vorjahre nicht mehr erreicht. Die Analysten gehen dann von einer Steigerung um nochmals zehn Prozent aus. Für Japan sei dagegen zu erwarten, dass in diesem Jahr mit etwa 9,1 Gigawatt der größte Photovoltaik-Zubau erreicht sei. Für das kommende Jahr sei mit einem Rückgang zu rechnen. Gründe seien unter anderem die Verfügbarkeit von Land, Netzanschlussprobleme und eine anstehende Überarbeitung der Solarförderung.

In dieser Woche hatte auch NPD Solarbuzz seine Schätzungen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr vorgelegt. Die Analysten gehen von einem Zubau von 19,5 Gigawatt im vierten Quartal sowie 50 Gigawatt im gesamten Jahr 2014 aus. Dann könnten bis zum Jahresende etwa 200 Gigawatt Photovoltaik-Leistung weltweit installiert sein. (Sandra Enkhardt)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika