Erneut Übernahmegerüchte bei Solarworld

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Der Bonner Photovoltaik-Konzern dementierte die Gerüchte, dass der Energieriese Exxon Mobil das Unternehmen übernehmen will. Der Aktienkurs von Solarworld profitierte aber von den Spekulationen.

Solarworld-Chef Frank Asbeck und andere beim Richtfest der Freiberger Fabrik

Solarworld-Chef Frank Asbeck (Mitte) hat bislang Übernahmegerüchte stets dementiert
Foto: SolarWorld AG, Bonn

Die Solarworld AG ist erneut als Übernahmekandidat im Gespräch. Gerüchte, der US-Energiekonzern Exxon Mobil wolle den Bonner Photovoltaik-Konzern übernehmen, dementierte das TecDax-Unternehmen einer „Reuters“-Meldung zufolge. "Ich kann mir vorstellen, dass sich Exxon Mobil für uns interessiert. Wir sind ein interessantes Unternehmen. Aber wir stehen nicht zum Verkauf", sagte Solarworld-Chef Frank Asbeck der Nachrichtenagentur. Allerdings profitierte der Aktienkurs von den Phantasien mehrerer Händler und drehte nach einem eher schwachen Start in den Tag deutlich ins Plus.
Solarworld war schon mehrfach Gegenstand solcher Gerüchte. Im Sommer wurde spekuliert, dass der US-Mischkonzern General Electric an einer Übernahme des Photovoltaik-Unternehmens interessiert sei. Bereits damals hatte Asbeck erklärt, dass das von ihm gegründete Unternehmen nicht zum Verkauf stehe. (Sandra Enkhardt)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika