Diehl Controls streicht 50 Stellen

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Der Photovoltaik-Hersteller spart nach einem Zeitungsbericht an seinem Produktionsstandort in Wangen 50 Stellen ein. Mit dem Betriebsrat und der Gewerkschaft ist bereits ein Sozialplan vereinbart worden.

Gerät von Diehl Ako

Die Fertigung in Wangen von Diehl Controls wird verkleinert
Foto: Diehl AKO Stiftung

Diehl Controls will in seiner Fertigung am Standort Wangen 50 Arbeitsplätze abbauen. Das zur Diehl-Gruppe gehörende Photovoltaik-Unternehmen begründet dies mit der anhaltend schwachen Entwicklung des Marktes, berichtet die „Schwäbische Zeitung“. Mit dem Betriebsrat und der IG Metall sei ein Sozialplan vereinbart worden, der für die betroffenen Mitarbeiter nun greifen solle. Dieser sei am Dienstag unterzeichnet und die Mitarbeiter informiert worden. Sie hätten die Möglichkeit, in eine Transfergesellschaft zu wechseln, die am 1. November gegründet werden soll. Für ein volles Jahr würden sie dort weiterbeschäftigt und erhielten 80 Prozent ihres letzten Nettogehalts, hieß es in dem Bericht weiter. Zusätzlich würden alle ausscheidenden Mitarbeiter eine Abfindung erhalten und ältere Arbeitnehmer teilweise in Altersteilzeit geschickt.

Diehl Controls habe lange Zeit versucht, die geringe Auslastung zu überbrücken. Seit März gab es so Kurzarbeit, außerdem seien befristete Arbeitsverträge nicht verlängert worden und flexible Arbeitszeitkonten einführt worden. Nun habe sich dem Bericht zufolge das Photovoltaik-Unternehmen entschlossen, die drei Fertigungscenter auf zwei Meisterbereiche zu konzentrieren. Als Konsequenz würden 50 Arbeitsplätze wegfallen. Der Photovoltaik-Hersteller leidet wie viele Unternehmen unter der gesunkenen Nachfrage. Auch die teilweise kontroversen politischen Diskussionen und die Unklarheit über die künftigen Rahmenbedingungen beförderten dies. Erst im Frühjahr hatte die Führungsgesellschaft Diehl Ako die Entwicklung, den Vertrieb und Service für die Photovoltaik-Wechselrichter-Sparte an die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mutares abgegeben. „Das war zwar ein richtiger Schritt. Aber wir sehen, dass wir die Trendwende nicht so schnell hinkriegen, wie wir es bräuchten“, sagte Dieter Neugebauer, Sprecher des Vorstands bei Diehl Controls, der Zeitung.

Diehl Controls sieht sich grundsätzlich aber als „wirtschaftlich stabil“ aufgestellt. Gerade im Bereich Energiemanagementsysteme erhofft sich das Unternehmen gute Wachstumsmöglichkeiten in den kommenden Jahren. Nach den Stellenstreichungen wird Diehl Controls am Standort Wangen noch etwa 580 Mitarbeiter haben, wie es weiter hieß. (Sandra Enkhardt)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika