Conergy verkauft Photovoltaik-Parks

Kategorie: Märkte und Trends, Topnews

Das Hamburger Solarunternehmen hat zwei bayerische Photovoltaik-Parks mit einer Gesamtleistung von 5,7 Megawatt an ein deutsches Emissionshaus verkauft. Die Anlagen sind seit November 2009 am Netz.

Photovoltaik-Anlage in Gerbersdorf mit Herbstbäumen im Hintergrund

Conergy hat schon einige Photovoltaik-Projekte in Bayern realisiert
Foto: Conergy

Die Conergy Deutschland GmbH hat die Photovoltaik-Parks „Dettenhofen“ und „Oberostendorf“ in Bayern an ein norddeutsches Emissionshaus verkauft. Die Gesamtleistung der Parks in Landsberg am Lech und im Ostallgäu umfasse mehr als 5,7 Megawatt, teilte das Hamburger Solarunternehmen mit. Dafür seien Die beiden Anlagen seien im November 2009 ans Netz gegangen. Sie sollen jährlich etwa sechs Gigawattstunden Solarstrom liefern. Das Investitionsvolumen für die Parks liege im zweistelligen Millionenbereich. Gemeinsam mit dem Investor habe Conergy bereits vier große Photovoltaik-Projekte mit einer Gesamtleistung von 15 Megawatt in Süddeutschland realisiert. Auch zukünftig wollten die Partner weitere Projekte realisieren.
Insgesamt besitzt Conergy nach eigenen Angaben in Süddeutschland über 16 Photovoltaik-Großprojekte mit einer Spitzenleistung von mehr als 38 Megawatt. Die Anlage „Dettenhoffen“ habe eine Kapazität von 3,2 Megawatt. Dafür seien auf einer Fläche von rund zehn Hektar insgesamt 43.500 Dünnschichtmodule installiert worden. In nur 14 Wochen sei der Photovoltaik-Park „Oberostendorf“ gebaut worden. Die knapp 34.000 Dünnschichtmodule verfügten über eine Gesamtleistung von 2,5 Megawatt. (Sandra Enkhardt)


Copyright 2014 © pv magazine

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Branchennews!

photovoltaic (pv) news on topics like thin film and feed-in tariffs and events like Intersolar Europe

Internationale Photovoltaik-News auf Englisch

Spanische Photovoltaik-News aus Lateinamerika